PicART Foto *****     Dirk Gottschalk                       

 

Für mich steht an erster Stelle die Idee, die Geschichte, das Gefühl ... meine persönlichen Eindrücke. Erst wenn ich mir darüber im klaren bin, sollte ich mich ans Gestalten machen. Alles andere sind ästhetische Fingerübungen. Diesem Anspruch wird man nicht immer gerecht, aber man kann es sich zum Ziel machen. Styling tritt in den Hintergrund, Schlichtheit wird zum Stil.

Die Fotografie gibt uns die Möglichkeit, ständig neues zu entdecken. Reisen in ferne Länder bieten automatisch neue Eindrücke. Aber auch scheinbar Bekanntes erscheint durch einen Perspektivenwechsel in neuem Licht.

Fantasie und Kreativität sind bei Fotografen auf jeden Fall gefragt. Außerdem muss man sich die Welt zweidimensional vorstellen können.

Die Faszination der Fotografie liegt darin, einen bestimmten Augenblick so festzuhalten wie er selbst gesehen und empfunden wird. „Es gibt nichts auf dieser Welt, das nicht einen entscheidenden Augenblick hätte“, lautete das ästhetische Credo des französischen Künstlers Henri Cartier-Bresson.

Das Fotografieren, ist für mich ein sehen hinter die "Dinge" und auch ein Ausdruckmittel der Interpretation meiner Wahrnehmung von Stimmungen und Augenblicken.

 

 

 

 

PicART@Gottschalk.at